Welt im Wandel. Das Leben am Ende der letzten Eiszeit

14,95 

Enthält 5% MwSt.
zzgl. Versand

46 vorrätig

Artikelnummer: AiDSH1602 Kategorie:
Zusatzinformationen: 112 S. mit 118 farb. und 20 s/w Abb., 21 x 28 cm, kart. Ausgabe: 10/2016 Erscheinungsdatum: 2020-06-03 Art: Print Verlag: wbg Theiss Zeitschrift: Archäologie in Deutschland

Beschreibung

Das Leben am Ende der letzten Eiszeit veränderte sich für die Menschen gleich mehrmals drastisch. Nach einem eiszeitlichen Kältehöhepunkt stiegen die Temperaturen bald an. Etwa 2.000 Jahre später zogen Rentier- und Pferdeherden durch Mitteleuropa, die für Jäger- und Sammlergruppen der jüngeren Altsteinzeit die Lebensgrundlage bildeten. Wie die Menschen sich den wandelnden Umweltbedingungen anpassten, nimmt dieser Band in den Blick. Er beleuchtet die Grundlagen unserer heutigen Zivilisation archäologisch und veranschaulicht beispielsweise, wie dabei die erste Kunst der Menschheit entstand. Ausgewiesene Experten berücksichtigen neueste archäologische wie naturwissenschaftliche Fragestellungen und Methoden und zeichnen so ein differenziertes Bild dieses Wendepunkts der Menschheitsgeschichte.