Graffiti

12,90 

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand

64 vorrätig

Artikelnummer: AW2102 Kategorie: Schlagwörter: , , ,
Zusatzinformationen: 96 S. mit zahlr. Abb., 21 x 29,5 cm. Ausgabe: 2/2021 Erscheinungsdatum: 2021-03-23 Art: Print Verlag: wbg Zabern Zeitschrift: ANTIKE WELT

Beschreibung

Im Titelthema lesen Sie:

VOM STUPIDEN GEKRITZEL ZUM TRENDTHEMA – ANTIKE UND
HISTORISCHE GRAFFITI ALS FORSCHUNGSGEGENSTAND
Die Sichtweise auf die römischen Graffiti hat sich geändert. Die Autorin stellt u. a. neue
Forschungsprojekte und -ansätze vor, die der Bedeutung der Graffiti als Quellengattung
gerecht werden.

MOMENTAUFNAHMEN AUS KLEINASIEN – GRAFFITI UND ALLTAG
IM SPÄTANTIKEN APHRODISIAS
Die Graffiti aus Aphrodisias geben einen spannenden Einblick in den Alltag der Bewohner:
Doch welche Rolle spielten diese Bilder im öffentlichen Raum?

GERITZTE BILDER UND BOTSCHAFTEN – GRAFFITI AUF DELOS
IM ZWIEGESPRÄCH MIT BEWOHNERN UND BESUCHERN
Die Graffiti auf Delos sind überwiegend an repräsentativen Orten innerhalb der
Häuser angebracht. Welche Hinweise und Rückschlüsse lassen sich daraus über die
Urheber ziehen?

IM LICHTE DER MENORA – JÜDISCHE GRAFFITI IM STADTRAUM
DES ANTIKEN PRIENE
Die Graffiti in Priene geben Aufschluss über das Leben der dortigen jüdischen Gemeinde.
Sie geben Einblicke, die wir ohne die informellen Bilder nicht bekommen würden.

OBJEKTE SPRECHEN – GRAFFITI ALS QUELLEN DER ALLTÄGLICHEN
KOMMUNIKATION IM RÖMISCHEN REICH
Antike Graffiti bestanden nicht nur aus bildlichen Darstellungen, auch Texte zählen
zu dieser Gattung. Graffiti auf Alltagsgegenständen geben nicht nur Hinweise auf den
Urheber, sondern oftmals auch auf die Verwendung der Objekte.