Germanen im Limesvorland

3,00 

Enthält 5% MwSt.
zzgl. Versand

10 vorrätig

Artikelnummer: AiD1601 Kategorie:
Zusatzinformationen: 84 S. mit zahlreichen Abb., 21 x 28 cm. Ausgabe: 1/2016 Erscheinungsdatum: 2016-01-16 Art: Print Verlag: wbg Theiss Zeitschrift: Archäologie in Deutschland

Beschreibung

In der Geschichtsschreibung galt der Limes jahrhundertelang als Bollwerk gegen die scheinbar unheimliche und kaum fassbare Bedrohung der zivilisierten (römischen) Welt durch die Bewohner der Germania magna. Nun deuten jüngere Forschungen eher auf eine „Kontaktzone“ hin und zeigen ein differenziertes Bild von ganz unterschiedlichen Grenzräumen, in denen die Nachbarn teils über Jahrhunderte einen regen Austausch pflegten. Welche Spuren hat der „kleine Grenzverkehr“ beiderseits des Limes hinterlassen?